Neuigkeiten zurück

2. Juni 2015

Senator Kerstan spricht sich für die De-minimis und Akteursvielfalt in der Windbranche aus

Senator Jan Kerstan, Senator in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt für den Bereich Umwelt und Energie sprach sich auf dem 69. BWE-Windstammtisch in Hamburg vor ca. 200 Gästen für die De-minimis und Akteursvielfalt im Rahmen der anstehenden EEG Reform aus.
Weiterhin möchte Hamburg die Energiewende auch bundesweit vorantreiben. Das Ausbauziel, so Kerstan ist von 100 MW auf 120 MW erweitert worden. Das Hamburger Hafengebiet stellt die Projektierung aufgrund von Umwelt- und Naturschutz noch vor große Herausforderung, den man sich aber gerne stellen möchte, betonte Kerstan. Leuchtturmprojekte mit Schleswig-Holstein und nicht zuletzt Hamburg als Standort für die globale Leitmesse der Windindustrie zeigen den hohen Stellenwert „Wind“ in der Hamburger Energiepolitik.